Frauchen und die gefährlichen Tiere

Nun eigentlich dachte ich ja Frauchen wird nun vernünftiger. Sollte genug andere Dinge im Kopf haben und vielleicht doch anfangen Stricken zu lernen. Das ist nicht so gefährlich, wie diese rotierenden, laut brummenden Untiere die sie sogar mit auf Reisen nimmt, anstatt diese in Käfigen sicher zu verstauen.

Diesen einen komischen Vogel, ich glaub Frauchen nannte ihn Crownie der ist ja noch ganz friedlich. Der Arme weiß nur nicht, dass er bald unters Messer kommt – na eher unter den Schraubendreher. Frauchen hat mit diesem anderen Menschen besprochen, dass es vernünftig ist, den mal ganz auseinanderzunehmen. Nun gut – wenn der nur noch aus Einzelteilen besteht, kann er mir nicht gefährlich werden.

Aber es bleibt ja nicht bei den vorhandenen Flugtieren. Das wird bei Ihr immer mehr, meine soll sie sich doch lieber um Handtaschen und Schuhe kümmern, die sind wenigstens nicht gefährlich.

Aber den Flieger, den der Postbote jetzt brachte, der guckt schon ganz böse.Mackie nennt sie ihn. Und der ist bestimmt bissig. Der hat Zähne und ein zwei Messer- glaubt mir, die nennen das Rotorblätter, aber ich glaub, die können auch Tomaten schneiden, wenn die auf Touren sind.

Im Moment ist Mackie aber noch ganz brav in seiner Verpackung.

post

 

 

 

 

 

 

 

 

Aber der guckt jetzt schon so bissig.
Mackie

Und diese Schwerter, also ich bin überzeugt, die sind gefährlich. Erinnert mich eher an bunt angemalte Messer. Ich werde denen garantiert ganz weit aus dem Weg gehen.

4307846792669

 

Zum Glück hat Frauchen  die Leine – ne, die nennen das Funke für das Biest, gar nicht hier. Ich bin gespannt. Halte aber vorsichtshalber Sicherheitsabstand. Und berichte Euch weiter, was aus den gefährlichen Fluggeräten geworden ist.

Nur weil eines gerade nicht hier rum liegt, heisst das nicht, dass Frauchen und Co. den vergessen haben. Irgendwas spinnt da bei denen immer durch den Kopp.

Und manchmal landen die Vögel auch im Backofen hab ich gehört. Allerdings weiß ich nicht, ob es wirklich gemundet hat  – oder warum der Vogel in die Bratröhre gekommen ist.

Nein, ich rede jetzt nicht von leckerem Brathähnchen – sondern wirklich auch von solchen Tieren. Mal sehen, ob ich Euch da das Foto irgendwoher zaubern kann.

Aber mit der Farbe ist das so, wie wenn Frauchen draussen in der Sonne war. Der Vogel aus dem Ofen sah anschliessend auch nicht mehr soo blass aus.

Wuff, manchmal wünscht ich mir, mein Frauchen lernt stricken…..

Euer Bobby

logo

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du bist ein Mensch? Beweis es: * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.